Great Barrier Reef - KarteDas Great Barrier Reef, vor der Küste von Queensland, ist das größte lebende Korallenriff der Erde und somit ein riesiger Organismus. 1983 wurde fast das gesamte Great Barrier Reef als Marine-Park unter Naturschutz gestellt und die UNESCO hat dieses Gebiet zum Weltkulturerbe erklärt.. Auf Green Island, das 13 ha umfasst, gibt es ein Unterwasserobservatorium mit Museum und Aquarium.
Das Riff ist fast 2000 Kilometer lang und reicht vom südlichen Wendekreis bis vor die Mündung des Fly River bei Neuguinea. Seine Fläche umfasst ca. 200.000 Quadratkilometer und ist zwischen 10 und 260 Kilometer von der Festlandsküste entfernt. Das aus verschiedenen Rifftypen bestehende und aus mehr als 2500 Einzelriffen aufgebaute Great Barrier Reef (760 davon sind äußere Riffe) sitzt auf dem Schelfrand, liegt größtenteils 0,5 bis 3 Meter unter Hochwasserniveau und wird von etwa 600 meist unbewohnten kontinentalen oder Hochinseln überragt, die oft mit Kokospalmen (von Menschen eingeführt), Schraubenpalmen, Kasuarinen, Mangroven u. a. bewachsen sind. In diesem Gebiet leben 4000 Weichtier-, über 450 Korallen-, 1500 Fisch-, 6 Schildkröten- und 24 Vogelarten.

Great Barrier Reef Das Riff ist auch Brutstätte für eine Vielzahl von seltenen und vom Aussterben bedrohten Tieren. Buckelwale kommen aus der Antarktis um ihre Jungen in den Gewässern des Riffs zur Welt zu bringen. Sechs der sieben Seeschildkrötenarten vermehren sich am Riff, während Seekühe in den schützenden Seegrasbänken leben.
Allerdings wird das Riff auch durch den sich stark ausbreitenden Dornenkronenseestern bedroht.

Ebenfalls stellt die erhöhte Wassertemperatur eine zunehmende Gefahr für die Algen dar, die auf den Korallenriffen leben und zu ihrem Wachstum beitragen. Sterben die Algen ab, so bleichen die Korallen aus. Wenn sich dieser Vorgang mehrfach wiederholt, stirbt das gesamte Korallenriff. Bereits im Jahr 2002 wurde das Great Barrier Reef durch warme Strömungen bis zu 55 Prozent beschädigt. Nach Ansicht von Experten könnte das Riff schon in 20 Jahren durch die globale Erwärmung zerstört werden.


 

update 05/03/23 7:46 PM

back