Staatsflagge West Australia Northern Territory Queensland Karte Victoria South Australia Tasmanien 1770 landete Kapitän Cook als erster Europäer in der Botany Bay, 15 km südlich von dem damahligen Port Jackson und späteren Sydney. 18 Jahre danach wurde hier, in New South Wales, unter dem Kommando von Captain Arthur Phillip eine britische Sträflingskolonie gegründet.
Obwohl es nur ein Zehntel der Fläche Australiens ausmacht, lebt hier fast ein Drittel der Gesamtbevölkerung. Mit seiner Mischung aus alter und neuer Geschichte, Industrie, natürlicher Schönheit und einem sehr individuellen Lebensstil, gilt New South Wales mehr als jeder andere Staat als Aushängeschild Australiens.

Wetter Klima: Im Sommer ist es, vor allem im Flachland der mittleren Region, warm bis tropisch. In den Bergen im Westen ist es hingegen kühler. Die stärksten Regenfälle gibt es zwischen März und Juni.

Canberra (aboriginal = Place of meeting Point), mit 300'000 Einwohnern Hauptstadt Australiens, befindet sich im A.T.C. (Australian Capital Territory). Nach der Vereinigung der Kolonien Australiens, zum Commonwealth of Australia (1901), musste eine Hauptstadt auserwählt werden, woraufhin Sydney und Melbourne ihre Ansprüche, Hauptstadt des 5. Kontinents zu werden, anmeldeten. Es kam zu einer erbitterten Auseinandersetzung und man fand schließlich eine "diplomatische Lösung": 1908 wurden 2368 qm aus New South Wales herausgelöst und zum Australien Capital Territory ernannt. Dort wurde dann Canberra gegründet und nach Entwüfen vom Reißbrett aufgebaut.

Sydney OperDie Hauptstadt Sydney Webcam, von Captain Arthur Phillip nach dem British Colonial Secretary, Lord Sydney benannt, ist heute eine der größten Weltstädte Australiens. Hier leben 3.934.700 Einwohner, mehr als die hälfte des gesamten Kontinets. Einen guten Rundblick auf Skyline, Naturhafen, noble Vororte, Pazifikküste und landeinwärts die Blue Mountains hat man vom 325 m hohen Sydney Tower. Auch von dem, neben der Oper, zweiten Wahrzeichen Sydneys, der Harbour Bridge, kann man einen einmaligen Ausblick genießen. Die Brücke überspannt den Hafen mit einem 134 m hohen und 503 m langen Bogen und ist neben dem Harbour Tunnel die wichtigste Verbindung in den Norden der Stadt. Wer mehr davon sehen will, kann beim HaborBridgeClimb einen ganz besonderen Ausflug buchen!
Am 28. September 1973, 8 Jahre später als geplant und um 102 Millionen AUD$ teurer, fand die Eröffnung des Sydney Opera House (entworfen von dem dänischen Architekt Jörn Utzon) statt. Die Mehrkosten wurden damals durch eine vom damaligen Premier Joseph Cahill ins Leben gerufene Opernhauslotterie gedeckt.
The Rocks ist der älteste Teil der Stadt. Als Strafkolonie gegründet, findet man heute unzählige Speiselokale aller Kategorien, Theater, Bars und gemütliche Pubs in dem zentral gelegenen und liebevoll restaurierten Stadtviertel.
Zu den bekanntesten Stränden der Umgebung gehören Manly und Bondi. Es sind aber nur 2 der ca. 40 Strände Sydneys. Beide liegen ca. 20 Autominuten von der Stadt entfernt.

Die Blue Mountains, etwa eine Autostunde westlich von Sydney, gehören zu den beliebtesten Urlaubsgebieten der Einwohner Sydneys und deren Gäste. Sie sind Teil der Great Dividing Range, die Australien in Nord-Süd Richtung durchzieht und bis zu 1.100 m hoch ist.Blue Mountains Ihren Namen haben sie den Eukalyptusbäumen zu verdanken, deren winzige Öltröpfchen in die Atmosphäre abgegeben, das Licht brechen und durch die Sonnenstrahlen in der Ferne gelegene Objekte blau erscheinen lassen. Das Nationalparkgebiet besticht durch dicht bewaldete Canyons und atemberaubende Berglandschaften, in denen man eine Vielzahl natürlicher Seheswürdigkeiten, wie tosende Wasserfälle sehen kann.

Hunter Valley ist nur 2 Autostunden nördlich von Sydney gelegen und ein wahres Mekka für Weinkenner. In Australiens größtem Weibaugebiet, kann man eine große Auswahl herber Rotweine und leichter, trockener Weißweine probieren. Die ca. 40 Winzereien unterhalten gutnachbarliche Beziehungen, was für den Besucher nach jeder Kurve ein neues Weingut bedeutet. Wer also seine Freude an Weinproben hat, sollte hier nicht vorbeifahren ;-) Außerderdem ist hier eines der größten Kohlereviere Australiens. Noch vor gut 200 Jahren breitete sich im Hunter Valley eine undurchdringliche Wildnis aus. Auf der Suche nach entlaufenen Sträflingen durchstreifte 1792 ein britischer Leutnant das Gebiet. Bei einer Rast entdeckte er zufällig einen schwarzen Stein, Kohle. In Folge dessen hielten hier Bergbau und Holzindustrie Einzug,

Byron Bay ist das östlichste Ende Australiens. Die Landzunge mit seinem weithin sichtbaren Leuchtturm zieht immer wieder etliche Touris zum Sonnenaufgang an um als erste die Sonne am australischen Kontinent aufgehen zu sehen. Byron Bay ist zu einem beliebtesten Ziele von Backpackern geworden, die in einen der vielen Unterkünfte oder Campingplätze unterkommen.

Snowy MountainsAuch das gibt es in Australien: die Snowy Mountains sind an der Grenze zu Victoria und landeinwärts der Batemans Bay gelegen. Das ganze Jahr über ein magischer Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt, ist die beliebte Wintersportregion, im Sommer, auch Treffpunkt für Angler, Buschwanderer und Wassersportfans. Die Wintersportgebiete liegen fast ausschließlich innerhalb des Kosciusko National Park. Mit über 6000 km² ist er der größte Nationalpark in NSW. Hier befindet sich auch der 2228 m hohe Mount Kosciusko und damit höchster Berg Australiens. Die Wintersportsaison geht normalerweise von Mitte Juni bis Ende September. Skifahren kann man in Thredbo, im Persher Valley oder in Smiggins Hole. Zwischen Eukalyptusbäumen ist das sicher ein einmaliges Erlebnis.

 

update 08/04/28 8:59 PM

Home